GS-Edertal der Film

Die Grundschule Edertal heute

Schülerzahl im Schuljahr 2021/22: ca. 274

Klassen: 14 (inklusive einer Vorklasse)

 

Im Schuljahr 2012/13 wurde die Grundschule Edertal Ganztagsschule. Seitdem gibt es an drei Nachmittagen in der Woche offene Spiel- und Beschäftigungsangebote sowie eine Vielzahl von Arbeitsgemeinschaften. Die Schultage enden nach der freiwilligen Teilnahme an diesen Angeboten am Montag, Mittwoch und Donnerstag um 15.10 Uhr. Auf Wunsch kann ein warmes Mittagessen eingenommen werden.

 

Im Schuljahr 2013/14 wurde die Grundschule Edertal zusätzlich „Betreuende Grundschule“. Dabei handelte es sich zunächst um ein Angebot, das vom Schulträger, der Gemeinde Edertal und den Eltern finanziert und in Trägerschaft des Roten Kreuzes organisiert wurde.

 

Im Schuljahr 2016/17wurde die Grundschule Edertal in den sogenannten „Pakt für den Nachmittag“, inzwischen „Pakt für den Ganztag“ aufgenommen. Im gleichen Schuljahr erfolgte die Aufnahme in das Programm „Schulsozialarbeit“.

 

Die Bezeichnung „Pakt für den Ganztag“ vereint sowohl das Angebot von Arbeitsgemeinschaften als auch die Betreuungsmöglichkeit bis 17.00 Uhr sowie die Möglichkeit zur Einnahme eines warmen Mittagessens an allen Schultagen. Seit dem Schuljahr 2020/21 werden die Betreuungskräfte vom Landkreis Waldeck-Frankenberg eingestellt. Die kostenpflichtige Anmeldung in der Betreuungsgruppe des „Pakts für den Ganztag“ schließt eine Ferienbetreuung in den ersten drei Sommerferienwochen mit ein. Freibleibende Plätze können nach Ablauf der Anmeldephase an Interessierte weitergegeben werden.

 

In der Grundschule Edertal werden seit dem Schuljahr 2012/13 Kinder mit besonderem Förderbedarf in Zusammenarbeit mit dem Beratungs- und Förderzentrum der Bad Wildungen inklusiv beschult.

Die Grundschule Edertal damals

Der Grundstein des heutigen Grundschulgebäudes wurde 1963 gelegt, am 01.04.1965 wurde die damalige Mittelpunktschule Edertal mit integrierter Grundstufe eingeweiht.

 

Zum Schuljahr 1972/73 wurde der Neubau der Gesamtschule auf dem Nachbargrundstück bezogen und seit Oktober 1973 ist die Grundschule Edertal eine eigenständige Schule. Die Vorklasse, in der schulpflichtige Kinder bei Bedarf durch individuelle sozialpädagogische Förderung auf die Anforderungen des ersten Schuljahres vorbereitet werden, gibt es seit 1974.

 

Wir leben heute in einer Zeit des demographischen Wandels. Sinkende Geburtenraten haben in der Kindergarten- und Schullandschaft deutliche Spuren hinterlassen. In Waldeck-Frankenberg wurden in den letzten Jahren kleinere Grundschulen im Verbund mit größeren Nachbarschulen zusammengelegt, einige wurden ganz geschlossen 

 

Die Zusammenführung kleinerer Schuleinheiten zu einer zentralen größeren Einheit hat im Edertal bereits in den neunzehnhundert-sechziger Jahren stattgefunden, als die kleinen Dorfschulen zugunsten der Mittelpunktschule in Edertal-Giflitz geschlossen wurden. Heute hat das den Vorteil, dass die Grundschule Edertal nicht so massiv vom Schülerrückgang betroffen ist, wie manche andere Schule. Auch in den nächsten Jahren wird die Schule dreizügig bleiben.