Preisverleihung Känguru-Wettbewerb

Am 20. März 2014 fand weltweit der 20. Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ statt. Wie schon in den letzten sieben Jahren, nahmen auch 66 Schüler der Grundschule Edertal an diesem Wettbewerb teil. Mit einem Bleistift ausgerüstet gingen 25 Drittklässler und 41 Viertklässler an den Start.

Es gab 24 Knobel-Aufgaben im Multiple Choice-Verfahren zu lösen. Jeder Teilnehmer bekam zu Beginn 24 Punkte. Bei einer richtigen Antwort wurden die dafür vorgesehenen 3, 4 oder 5 Punkte hinzuaddiert. Wurde bei einer Aufgabe keine Antwort gegeben, gab es 0 Punkte. War die Antwort falsch, wurden 3/4, 4/4 oder 5/4 abgezogen. 

Die höchst zu erreichende Punktzahl war 120, die niedrigste Punktzahl war 0. 

Da die Kinder der 3. Schuljahre die gleichen Knobelaufgaben wie die Kinder der 4. Schuljahre lösen mussten, wurde bei der Auswertung der Lösungen die Punktgrenze für die Drittklässler etwas niedriger angesetzt. So mussten die Viertklässler weit über 100 Punkte erreicht haben, um einen der Preise zu erringen, während die Drittklässler schon bei 100,25 Punkten einen ersten Preis erringen konnten.

Nun steht das Ergebnis des Wettbewerbs fest: 

Loise Karger und Lena Meyl, beide aus Klasse 3a, bekamen mit jeweils 100 Punkten einen 2. Preis (einen Solar-Experimentier-Lasten). Julius Köhler, Jan Becker, Finn Maurer, ebenfalls alle aus der Klasse 3a, erreichten je einen 3. Preis (Kartenspiele). Einen weiteren 3. Preis erreichte Maria Gutheil aus der Klasse 3c (Logikrätsel-Spiel)

In der Klassenstufe 4 erreichten Annalena Kölsch und Jannes Schwebke, beide aus der Klasse 4b, einen 3. Preis (Kniffel-Rätsel).

Zwei Schüler aus der Klasse 4c lösten jeweils 17 Knobelaufgaben am Stück richtig und bekamen als Anerkennung je ein Känguru-T-Shirt.

Alle 66 Teilnehmer erhielten eine Broschüre mit den Knobelaufgaben und ihren Lösungen, ein Kubus-Steck-Spiel sowie Teilnahmeurkunden.

Die Schulleiterin Dörte Grell sowie die Fachleiterin für Mathematik Christel Waid beglückwünschten alle Teilnehmer und ermunterten die Schüler zur weiteren Teilnahme an den alljährlich stattfindenden Känguru-Mathematik-Wettbewerben.